Willkommen auf meiner Seite

Schön, dass du hierher gefunden hast!

Ann-Kathrin Wasle – ProfilbildIch bin Ann-Kathrin Wasle und ich freue mich, dich auf meiner Seite begrüßen zu dürfen.

Seit einigen Jahren arbeite ich nun hauptberuflich als Schriftstellerin. Ich schreibe historische Romane, Fantasy und alles, was mir sonst in den Kopf kommt. Du findest meine Bücher bei dotbooks unter ‚Anna Katharina Wasle‘ und bei Elysion, wo ich einige etwas düsterere Romane unter dem Pseudonym ‚Ananke‘ veröffentlich habe.

Mittlerweile habe ich dem Verlagsgeschäft den Rücken zugekehrt und will meine nächsten Bücher lieber selbst veröffentlichen – mit deiner Hilfe! Wie das geht? Das erkläre ich dir auf der Seite zu meinem nächsten Buchprojekt: Das Lied des Gaukelspielers.

Also, was gibt es sonst zu sagen? Sieh dich am besten selbst um, schau in die Leseproben meiner Bücher, melde dich für meinen Newsletter an und schreib mir, wenn du noch irgendwelche Fragen hast!

Weiter

Ein ungewohnter Ort der Ruhe

Der Kreuzgang der Basilica di Santa Croce in Florenz – ein ungewohnter Ort der Ruhe in einer alles andere als ruhigen Stadt.

In dieser Kirche sind einige der größten Geister Italiens bestattet, darunter Michelangelo, Galilei und Machiavelli. Nur Dante Alighieris Überreste haben sie wohl nicht bekommen können …

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber beim Anblick dieses Kreuzgangs überkommt mich unwillkürlich eine grundlegende Gelassenheit. Ein passender Ort, um nachzudenken und zur Ruhe zu kommen.

Weiter

Noch beeindruckender als vorgestellt

So, jetzt hat uns die Italienreise endgültig zu den weltberühmten Orten geführt.

Ich erinnere mich, dass ich als kleines Kind schon einmal auf dem Turm selbst war. Heute hat es uns gereicht, ihn von unten zu betrachten – und ja, es ist noch beeindruckender, als man es sich vorstellen würde. In dieser Stadt würde ich wohl kein Haus in Auftrag geben, das gerade stehen sollte.

Weiter

Recherche kann so schön sein

Der Dom von Mailand – ist das nicht ein herrlicher Anblick?

Wir sind zurzeit auf Rundreise durch Italien. Es gibt da noch ein paar Details, die ich mir für ‚Das Lied des Gaukelspielers‘ ganz aus der Nähe anschauen muss. Recherche kann so schön sein!

Weiter

Vielen Dank, liebe Mama!

Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich allen Müttern!

Unsere Familie feiert den Muttertag mit einer Fahrradtour am Rhein – und dem ersten Biergarten-Besuch des Jahres.

Vielen Dank, liebe Mama, für diesen wunderschönen Tag und für alles andere, das du so selbstverständlich immer wieder für uns tust!

Weiter

Ann-Kathrins Buchschnipsel

„Warum hast du ihn mitgenommen? Wenn du doch keinen Lehrling wolltest?“

Balthasar zuckte leichtfertig mit den Schultern. „Hast du schon einmal versucht, einem heranwachsenden Knaben seinen Willen zu verweigern? Kein Zauber der Welt ist stark genug dafür.“

Ann-Kathrin Wasle

Das Lied des Gaukelspielers

Weiter

Meine ersten eigenen Feigen

Meine ersten eigenen Feigen sprießen! 😊

Zugegeben, ich bin vielleicht etwas übereifrig – aber das sind die ersten Früchte, die ich von einem selbstangepflanzten Baum ernten werde.

Okay, Bäumchen.

Okay, von einer essbaren Größe sind sie auch noch weit entfernt.

Aber was soll’s, es sind meine und ich bin stolz drauf! 😛

Weiter

An Plotproblemen knabbern

Und mal wieder ein Bild von mir beim Klettern – dieses Mal wetterbedingt in der Halle.

Klettern ist eine der Sportarten, bei denen ich wunderbar an Plotproblemen knabbern kann. Irgendwie hat die Suche nach dem nächsten Griff für mich einiges mit der Ideensuche gemein. Albern, ich weiß … aber es funktioniert!

Weiter

Der perfekte Urlaub

Und noch ein Bild von unserer Reittour – dieses Mal die Abendstimmung auf der Pferderanch.

Das hier ist wirklich der perfekte Urlaub: morgens schreiben, tagsüber reiten und abends feiern. So lasse ich mir die Zeit vergehen!

Weiter