Babybauch hin oder her

Wir nutzen den freien Nachmittag für ein wenig Gartenarbeit. Und ja, der Herr des Hauses hilft tatkräftig mit, aber hier und da leg ich dann lieber doch selbst Hand an – Babybauch hin oder her.

Und was treibt ihr so während der freiwilligen Quarantänezeit?

Weiter

Gartenarbeit

Keine Frage, in unserem Garten ist der Frühling ausgebrochen.

Dieses Jahr werde ich es mit Schwangerschaftsbauch wohl nicht selbst schaffen, draußen aufzuräumen – also werde ich die werten Männer hier im Haus die nächsten Wochen bei der Gartenarbeit anweisen. Dürfte lustig werden.

Weiter

Quasi schon Frühling

Wir haben März – also quasi schon Frühling, oder? Zumindest hier fühlt es sich definitiv so an.

Jetzt muss ich mir noch eine Eisdiele finden, die dem Wetter folgt und mir einen großen Eisbecher anbietet …

Weiter

Ann-Kathrins Buchschnipsel

Auf ihrem Weg trafen sie auf Feiernde in bunten Gewändern und Masken, auf verkleidete Könige und übermütige Possenreißer. Es schien, als wären all die todesmutigen Gestalten herausgeeilt, um in einem verzweifelten Mummenschanz Tod und Pest gleichermaßen zu spotten.

Ann-Kathrin Wasle

Das Lied des Gaukelspielers

Weiter

Alte Gemäuer

Ich bin mal wieder am Klosterstift in Frauenalb gelandet – dieses Mal bei Dunkelheit. Was soll ich sagen, die Ruine macht definitiv etwas her.

Was uns denn so euer Geheimtipps, was alte Gemäuer und Sehenswürdigkeiten angeht? Ich bin ja immer auf der Suche nach neuen Inspirationen …

Weiter

Nicht mehr zu verleugnen

Puh, langsam ist der Babybauch nicht mehr zu verleugnen …

Aber ob schwanger oder nicht, ich freue mich schon riesig auf die Buchmesse! Wer wird von euch alles in Leipzig sein, um meine Lesung zu besuchen? Am Samstag den 14.03. findet Ihr mich um 10:30 in H5/D400!

Weiter

Ann-Kathrins Buchschnipsel

Er spürte den Herzschlag ihres Busens und er nahm den betörenden Duft ihres Körpers in sich auf. Ihm war, als hätte er nie in seinem Leben etwas Süßeres gerochen. Mit einer knappen Bewegung wandte er sich um und löschte das Licht der Kerzen auf dem Nachttisch.

Ann-Kathrin Wasle

Das Lied des Gaukelspielers

Weiter

Ich geb es ja zu

Ich geb es ja zu: Während der Schwangerschaft vermisse ich nichts so sehr wie guten Alkohol – gerade wenn beim Schreiben grad nichts mehr geht und ein wenig Laphroaig auf der Zunge Wunder wirken würde.

Was sind denn so eure Laster der Wahl, um euch auch wenn’s schwer fällt zur Arbeit zu kriegen? Ich bin gerade für jeden Ratschlag offen …

Weiter

Ein Wetter …

Ein Wetter ist das, da kann der April getrost einstecken. Ich habe mich mutig in den Sturm hinausgewagt – und finde dabei die Sonne. Und heute Nacht wird es sicher wieder scheppern, als würde das Haus zusammenstürzen.

Wie sieht es denn bei euch so aus? Ist der Sturm schon weitergezogen oder wütet Sabine noch?

Weiter