So viele interessante Menschen an einen Ort

Heute hatte ich auf der Buchmesse Gelegenheit, mich mit der wunderbaren Melanie Raabe zu unterhalten – eine Frau, so spannend wie ihre Romane.

Und auch ansonsten ist das mal wieder ein wahnsinnig fruchtbares Wochenende. Wo sonst findet man so viele interessante Menschen an einem Ort? Von den vielen Büchern ganz zu schweigen …

Weiter

Ann-Kathrins Buchschnipsel

„Wage es nicht“, flüstert die Herrin ihr ins Ohr, ihre Worte halb Warnung, halb Versprechen. „Du bist freiwillig hier, vergiss das nicht. Und solange du bei mir bist, wird dich nichts und niemand aus meinem Griff befreien.“

Ananke

In der Unterwelt

Weiter

Kurz vor knapp

So, kurz vor knapp noch einen Baum eingepflanzt. Der Herr des Hauses hat tatkräftig mitgeholfen – damit er diesen Punkt jetzt auch guten Gewissens von seiner ToDo-Liste streichen kann.

Jetzt schauen wir mal, ob es die hübsche Feige in unserem südlichen Klima auch über den Winter schafft. Drückt mir die Daumen!

Weiter

Ein herrliches Oktoberwochenende

Ein herrliches Oktoberwochenende – genau das richtige Wetter für eine Radtour den Neckar entlang!

Im Hintergrund könnt ihr Schloss Zwingenberg sehen, davor meinen Vater und meine Wenigkeit.

Und morgen geht’s dann an den Endspurt – die Buchmesse will noch fertig vorbereitet werden.

Weiter

Ann-Kathrins Buchschnipsel

Die alte Geiß fühlte, wie sich ihre Nackenhaare aufrichteten. In all den Sommern auf der Weide hatte sie noch nie etwas ähnliches gerochen. Der Duft schien uralt, als stammte er aus den Erzählungen der alten Ziegen oder aus den Geschichten der Senner am Lagerfeuer.

Ann-Kathrin Wasle

Das Lied des Gaukelspielers

Weiter

Der Herbst ist angebrochen

Der Herbst ist angebrochen – die perfekte Entschuldigung, um sich auf dem Sofa zu verkriechen und ein gutes Buch zu lesen.

Habt ihr eigentlich schon ‚The Language of Thorns‘ von Leigh Bardugo gelesen? Eine großartige Märchensammlung!

Vielen Dank nochmal an Vanessa für die tolle Empfehlung. 😘

Weiter

Ann-Kathrins Buchschnipsel

Janna streckte die Hand aus und fuhr mit den Fingerspitzen über die verblichene Schrift, die das Kreuz zierte. „Und das Meer ist nicht mehr – das ist nicht, was Nils auf seinem Grabstein gewollt hätte. Er hat das Meer geliebt.“

Ann-Kathrin Wasle

Die Glocken von Rungholt

Weiter