Kategorie: Meine Bücher und mein Leben

Ann-Kathrins Buchschnipsel

»Es würde dir nicht helfen, wenn ich dir einen Namen gebe. Ein Name von mir wäre nicht mehr als Schall und Rauch.«

»Ich weiß«, sagte das Mädchen und stand nun ebenfalls auf. »Was nutzt schon ein Name, wenn ihn niemand verwendet?«

Ann-Kathrin Wasle

Das Lied des Gaukelspielers

Weiter

Die größten Schuhe

Und, was hat der Nikolaus euch heute Schönes gebracht? Vielleicht ein Exemplar von ‚Das Lied des Gaukelspielers‘?

Früher hab ich ja immer die Reitstiefel vor die Tür gestellt – das waren die größten Schuhe, die ich hatte. Ein Wunder, dass am nächsten Morgen nie Kohle drin war.

Weiter

Die nächtliche Beleuchtung

Na, wo bin ich wohl heute mit meinen Gaukelspieler-Büchern unterwegs?

Im Ernst, es tut echt gut, mal wieder rauszukommen – auch wenn das Wetter hier alles andere als einladend ist. Aber hey, dafür ist die nächtliche Beleuchtung umso schöner!

Weiter

Ann-Kathrins Buchschnipsel

Ruhelos wand sich der Fluss durch die Ebene, ein quecksilbernes Band im Schein der Frühlingssonne. Ohne in ihrem Schritt innezuhalten, betrachtete die Fremde den Lauf der Saale; wie sie in einem breiten Strom über ihre Ufer trat, überquellend vom Schmelzwasser aus den Bergen, zwischen Ackerflächen und dichten Wäldern. Und in der nächsten Flussbiegung erblickte die Frau das Dorf.

Ann-Kathrin Wasle

Das Lied des Gaukelspielers

Weiter

Grund zur Dankbarkeit

Der erste Advent ist da.

Wenn ich überlege, was sich seit letztem Jahr bei uns alles getan hat … 2020 war ein seltsames Jahr, aber für uns hat es ein wundervolles kleines Kind bedeutet, die erste Buchveröffentlichung für den Herrn des Hauses und schließlich mein erstes selbstveröffentlichtes Buch, ‚Das Lied des Gaukelspielers‘.

Alles in allem haben wir wirklich Grund zur Dankbarkeit …

Weiter

Ein super Geschenk

Es ist einfach ein klasse Gefühl, nach all der Arbeit ‚Das Lied des Gaukelspielers‘ jetzt in der Buchhandlung im Regal zu sehen.

Wie sieht es bei euch aus, sucht ihr vielleicht noch ein Weihnachtsgeschenk für eine Leseratte? Die Hardcover-Ausgabe macht echt was her und gibt ein super Geschenk ab!

Weiter

Ann-Kathrins Buchschnipsel

»Das hier war ein Nonnenkloster«, fuhr der Junge vor ihm fort, ohne seinen Schritt zu verlangsamen. »Sie standen unter dem Schutz des Bischofs und kümmerten sich um die Armen und Kranken der Stadt.«
»Die Armen und Kranken?«, höhnte Marek, das Kinn trotzig vorgestreckt. »Wohl eher um den Bischof, wenn der keine Lust mehr auf euch Chorknaben hatte.«
Ann-Kathrin Wasle
Das Lied des Gaukelspielers
Weiter

Gut in der Hand

Wir sind in Bruchsal angekommen – für heute die letzte Station in unserer Buchtour für ‚Das Lied des Gaukelspielers‘.

Aber es ist echt super gelaufen. Die allermeisten Buchhändler waren sehr interessiert an dem Roman und haben gleich mehrere Stück abgenommen. Das gebundene Buch fühlt sich halt einfach gut in der Hand an.

Weiter

Ann-Kathrins Buchschnipsel

Mit dem Herbst zogen Regen und Kälte in die Stadt. Die Barken brachten täglich Hunderte von Kranken ins Lazaretto Vecchio – bald schon waren es so viele, dass man mit den schwarzen Gondolas nicht mehr zwischen den Booten hindurchfahren konnte. Wer seine menschliche Fracht an der Lazarett-Insel abliefern wollte, musste die Kranken über eine stehende Brücke aus Barken und Kähnen schleppen.

Ann-Kathrin Wasle

Das Lied des Gaukelspielers

Weiter