Kategorie: Meine Bücher und mein Leben

Ann-Kathrins Buchschnipsel

In Nächten wie dieser schweifen seine Gedanken weiter, hinaus zu fernen Wäldern und Gebirgszügen, zu Erzählungen am Lagerfeuer und fremdartiger Magie. Wie wäre sein Leben verlaufen, wenn er gelernt hätte, die gleichen Kräfte zu nutzen, wie sie sein Lehrmeister innehat?

Ann-Kathrin Wasle

Das Lied des Gaukelspielers

Weiter

Der letzte Sommerabend

Abendstimmung auf der Fähre nach Frankreich … Es fühlt sich an wie der letzte Sommerabend des Jahres.

Das Thema der Fähre scheint mich gerade etwas zu verfolgen. Wer das erste Kapitel von ‚Das Lied des Gaukelspielers‘ gelesen hat, weiß, was ich meine.

Weiter

Super mit kleinem Baby

Inlineskaten ist doch der beste Sport mit kleinem Baby – ich kriege etwas Bewegung ab und das Wölfchen kommt an die frische Luft.

Außerdem hat der Kleine jetzt schon mal das Heidelberger Schloss gesehen; das kann man ihm ja nie früh genug zeigen.

Weiter

Ann-Kathrins Buchschnipsel.

Der Sturz trieb Balthasar die Luft aus den Lungen. Er brauchte einige Atemzüge, ehe er sich auf die Knie aufrichtete und sich umdrehte, um seinen Fuß zu befreien. Da zog er scharf den Atem ein: Es war keine Wurzel, über die er gestolpert war, sondern ein halb im Moos vergrabenes Holzkreuz.

Ann-Kathrin Wasle

Das Lied des Gaukelspielers

Weiter

Gar nicht so verschieden

Am Ende sind wir doch gar nicht so verschieden.

Während ich gerade mein Bübchen stille, sehe ich draußen eine fleißige Vogelmama, die ihr hungriges Kleines füttert.

Der größte Unterschied ist wohl, dass sie nicht gleichzeitig noch an der Überarbeitung ihres Buches arbeitet …

Weiter

Auf die Abendsonne warten

Bei diesem Wetter muss ich auf die Abendsonne warten, bis ich mich mit dem Wölfchen endlich hinaustraue. Dafür freut sich der Kleine jetzt umso mehr über die frische Luft.

Na ja, am Ende ist der Garten eine gute Ablenkung vom ewigen Überarbeiten. Da sind wir schließlich beide dankbar.

Weiter

Ann-Kathrins Buchschnipsel

Sie weiß, dass dieser Moment nicht anhalten wird, am nächsten Tag wird sie all das hier wieder vergessen haben. Doch Helene hat keine Lust, darüber nachzudenken – morgen ist morgen, diese Nacht zählt nur das Hier und Jetzt.

Ann-Kathrin Wasle

Das Lied des Gaukelspielers

Weiter

Unproduktiv

Und mal wieder ein Bild aus dem Garten. Die Baumlilien sind erblüht – das Ergebnis ist eine eher ungewöhnliche Perspektive für eine Blume. ^.^

Ich fühle mich zurzeit eher unproduktiv, aber weniger als zwei Monate nach Entbindung sollte ich wohl etwas Geduld mit mir haben. Trotzdem – muss sich die Überarbeitung denn wirklich so sehr ziehen?

Weiter

Sonntags um halb sechs

‪Es ist halb sechs Uhr morgens und mein kleines Wölfchen lässt mich nicht schlafen.‬

‪Von all den Dingen, die ich sonntags um halb sechs tun könnte, ist meinem Baby beim Herumalbern zusehen definitiv das Beste.

Weiter

Ann-Kathrins Buchschnipsel

Mehrere Atemzüge lang standen die beiden Männer reglos da, dann löste Balthasar die Umarmung. „In wenigen Stunden bin ich wieder da“, erklärte er noch einmal rau, „das verspreche ich.“ Damit trat er hinüber auf den Steg, wo ihn der Fährmann erwartete.

Ann-Kathrin Wasle

Das Lied des Gaukelspielers

Weiter