Kategorie: Meine Bücher und mein Leben

Ann-Kathrins Buchschnipsel

Er spürte den Herzschlag ihres Busens und er nahm den betörenden Duft ihres Körpers in sich auf. Ihm war, als hätte er nie in seinem Leben etwas Süßeres gerochen. Mit einer knappen Bewegung wandte er sich um und löschte das Licht der Kerzen auf dem Nachttisch.

Ann-Kathrin Wasle

Das Lied des Gaukelspielers

Weiter

Ich geb es ja zu

Ich geb es ja zu: Während der Schwangerschaft vermisse ich nichts so sehr wie guten Alkohol – gerade wenn beim Schreiben grad nichts mehr geht und ein wenig Laphroaig auf der Zunge Wunder wirken würde.

Was sind denn so eure Laster der Wahl, um euch auch wenn’s schwer fällt zur Arbeit zu kriegen? Ich bin gerade für jeden Ratschlag offen …

Weiter

Ein Wetter …

Ein Wetter ist das, da kann der April getrost einstecken. Ich habe mich mutig in den Sturm hinausgewagt – und finde dabei die Sonne. Und heute Nacht wird es sicher wieder scheppern, als würde das Haus zusammenstürzen.

Wie sieht es denn bei euch so aus? Ist der Sturm schon weitergezogen oder wütet Sabine noch?

Weiter

Grund zur Besorgnis

Im Garten hat es frühlingshafte 14 Grad – ich weiß, das sollte Ende Januar mehr Grund zur Besorgnis als zur Freude sein.

Und dennoch bin ich erleichtert, wenn ich bei offenem Fenster arbeiten kann. Die Zeit kommt schnell genug, da ich mich zum Schreiben wieder vor der Sonne verstecken muss …

Weiter

Als hätten sie nichts besseres zu tun

Man könnte fast meinen, der Frühling naht – zumindest zwitschern die Vögel schon wieder, als hätten sie nichts besseres zu tun.

Jogging ist für mich gerade kaum noch drin, dafür stört der stetig wachsende Bauch zu sehr. Aber ich kann schließlich auch beim Spazierengehen über den Gaukelspieler nachdenken. Die Überarbeitung geht zügig voran, bald geht die nächste Runde an die Testleser …

Weiter

Wochenende im Schnee

Ein Wochenende im Schnee – und heute spielt auch noch die Sonne mit! ^.^

Zugegebenermaßen, es fällt mir nicht ganz leicht, risikobewusst zu fahren. Aber ich gebe mir alle Mühe, dass weder mir noch meinen Bäuchlein etwas passiert.

Weiter

Ann-Kathrins Buchschnipsel

Der Fall trieb Balthasar die Luft aus den Lungen und er brauchte einen Moment, ehe er sich aufrichtete, um seinen Fuß zu befreien. Da zog er scharf den Atem ein: Es war keine Wurzel, über die er gestolpert war, sondern ein halb im Moos vergrabenes Holzkreuz.

Ann-Kathrin Wasle

Das Lied des Gaukelspielers

Weiter