Sein Blick war müde, und doch sah sie, dass ihre Worte etwas in ihm geweckt hatten, einen Funken, der schon kurz vor dem Erlöschen gewesen war. Die Erwähnung seines Namens hatte seine Miene erhellt, so wie der Blitz die Nacht erleuchtet, um die Landschaft bis in jede Ferne zu enthüllen.

„Was ich von dir will?“ Die Fremde lächelte schmal. „Alles.“

Ann-Kathrin Wasle, Das Lied des Gaukelspielers